Allgemeine Hinweise

  • Facebook
  • Instagram
  • Pinterest

Verwendung von gefriergetrockneten Früchten zur Verfeinerung und Veredelung von Speisen und Getränken:

Gefriergetrocknete hochqualitative aromatische BIO-Beeren bieten einen großen Vorteil im Vergleich zu frischen Früchten bzw. Kulturbeeren – sie sind ganzjährig verfügbar, man kann sie immer auch als Vorrat lagern und sie so zu jeder Jahreszeit freudig genießen. Alle wertvollen Vitamine und Nährstoffe bleiben durch die schonende Gefriertrocknung darin erhalten. 

Für Kinder am besten öfters eine kleine Portion der leckeren unterschiedlichen Beeren als Vitaminstoß zwischendurch zur Schuljause mitgeben. Auch für Erwachsene eignen sie sich anstatt fetthaltiger Knabbereien als wertvoller Snack, ebenso sind sie ideal für Smoothies, Porridge– und Müslizubereitungen, Joghurt- und Eiskreationen (auf Milch– bzw. Pflanzenbasis). Viele Desserts können damit bereichert und aufgewertet werden, ebenso sind sie vielseitig einsetzbar beim Backen, für interessante Mixgetränke - kalt und warm - sowie als Topping bei süßen und sauren Speisen. 

Ebenso lässt sich normales Wasser damit aufpeppen, es schmeckt gleich viel besser und kann so mit wertvollen Vitaminen und Aromen angereichert werden. Die roten und blauen Früchte färben schön intensiv und umso mehr Früchte verwendet werden, desto intensiver wird das Geschmackserlebnis. 

 

Und noch ein Tipp: Die Aromen treten noch deutlicher hervor, wenn du vor der Verwendung einige gefriergetrocknete Beeren zerkleinerst und wenn du es ganz knusprig möchtest, die Beeren erst kurz vor dem Servieren aufstreust. Möchtest du hingegen eher den saftigen Fruchtgeschmack, dann lass die Früchte vor der Verwendung in etwas Wasser kurz ziehen.

Denk daran, deine gefriergetrockneten Früchte kühl und trocken zu lagern!

Wir möchten dir verschiedene Rezeptideen und Anregungen anbieten, du kannst sie natürlich speziell abgestimmt auf deine persönlichen Vorlieben variieren. Hierzu gleich vorweg ein paar Tipps: bei süßen Sachen kannst du auch mit der Zugabe von Vanille, Zimt, Kakaopulver, -nibs, Nüssen, Kokosflocken, -chips Kokosblütenzucker, Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft, Reissirup, Apfeldicksaft oder anderen für dich passenden Süßungsmitteln oder Zuckeraustauschstoffen (z.B. Xylit) verfeinern. Ebenso hast du die Wahl verschiedene Mehlsorten – wie z.B. Dinkel-, Weizen-, Buchweizenmehl oder glutenfreies Mehl in Weiß- oder Vollwertvariante zu verwenden. Bei Vollwertmehl ev. mit Weißmehl mischen bzw. mehr Flüssigkeit zugeben.

Du hast auch die Wahl bei Milchprodukten wie Milch, Joghurt, Sahne, Topfen usw. auf ihre pflanzlichen Alternativprodukte zurückzugreifen, die es in vielen guten Supermärkten und Reformhäusern gibt.

Die vegetarischen und veganen Rezepte wurden alle von uns ausprobiert und verkostet. Dies kannst du auch an den von uns selbst gemachten Fotos der zubereiteten Speisen erkennen. Wir legen Wert auf Einfachheit und ein überzeugendes Geschmackserlebnis, nur dann werden unsere Rezepte auch für euch zum Nachmachen gepostet.

Lass dich einfach überraschen, was alles möglich ist. Probiere es nach deinem persönlichen Geschmack aus und genieße!